FÖR PLATT e. V.

Plattdeutsch aktiv an die nächste Generation weitergeben

Aktualisiert: 30.04.2017

 

 

Jetzt auch in plattdeutscher Sprache erhältlich:

Herbert Timm hat eine plattdeutsche Übersetzung von Ernest Hemingway "Der alte Mann und das Meer" herausgebracht:

„De ole Mann un de See“.

Das Buch ist erschienen im vitolibro-Verlag, ISBN 978-3-86940-037-2 und kostet 12,95 €.

 

 

***

 

 

 

Aktualisiert: 31.12.2016

 

Twee wichtige Heften to dat Thema

 

„Plattdüütsch in de Pleeg“

Öllere Minschen, de krank sünd oder pleegt warrn mööt, kehrt oft in jüm ehr

Kinnertiet torüch. Wenn de Mudderspraak Plattdüütsch is, reageert se veel beter

up düsse Spraak as up Hoochdüütsch. Dorüm is dat goot, wenn all de Lüüd,

de dormit to doon hebbt, ok en beten Platt künnt. Twee Broschüren künnt

düchtig dorbi hölpen:

 

Respekt für mich und meine Sprache

Plattdeutsch in der Pflege - eine Aufgabe für die Sprachenpolitik

hrsg. vom Bundesraat för Nedderdüütsch, Schriften des INS Bremen

ISBN 978-3-7963-0392-0

 

Plattdüütsch in de Pleeg - Wi snackt Platt ... du ok?

Ein Hoch-Platt-Übersetzer für Berufe im Gesundheitswesen:

Alltagsbegriffe, Dialoge und Fachausdrücke

Plaggenhauer-Verlag, ISBN 978-3-937949-20-8

 

Grete Hoops hett en ne‘et Book schreben

Grete Hoops ut Tarmstedt is ok bi uns keen Unbekannte. Geern lett se sik dorto inladen, wat ut ehr Böker vörtolesen. De Isensee-Verlag ut Oldenborg hett nu ehr 14. Book rutbröcht: „Dat geiht doch narms duller her as oppe Wilt“ – plattdüütsche Vertellen ton Högen. „Dat wat ik dor upschreben heff, is ok würklich allens wohr“, hett se mi an‘t Telefon seggt, un dat glööv ik ehr ok. Ehr Plattdüütsch is en beten anners as dat bi uns, un so schrifft se ok. Dor gewöhnt man sik aver bi‘t Lesen ganz fix an - un wenn se sülvst vörleest, denn versteiht man ok glieks allens. An‘t Enn vun dat Book warrt denn ok vele „Vokabeln“ noch för Hoochdüütsche översett. As in ehr annern Böker ok hett Grete düchtig tohoopdragen, wat de Minschen in uns Dörper so allens beleevt, un se hett ok jümmers de Kinner dorbi in‘t Oog, de Ideen un männigeen Snack bidragen doot. So kriegt wi ganz veel över Felix to weten, över dat wi uns amüseern künnt. Dat Ganze is keen swore Kost - würklich to‘n Högen un to‘n Smustern.

Grete Hoops, Dat geiht doch narms duller her as oppe Wilt

Plattdüütsche Vertelln ton Högen

Isensee Verlag Oldenburg, ISBN 978 3 7308 1307 2

 

 

 

En Höörbook vun un mit Heinrich Evers

 

De Plattdüütschbeupdragte vun den Kreis Ostholstein is Heinrich Evers. Wi kennt vun em villicht al dat Lexikon mit de plattdüütschen Naams vun Blomen un sien Online-Wöörbook „Platt för Plietsche“.

In Sleswig-Holsteen kennt em de Lüüd as „Heiner, de Plattsnacker“, de geern up Platt wat vörleest un sik düchtig dorför insett, dat in‘n Alldag un so oft as dat geiht Platt snackt warrt.

Nu künnt wi em ok bi uns höörn, un sien Platt is ok för Heidjers to verstahn.

„Kiek in de Sünn un nich in‘t Muuslock“ heet en Höörbook mit 22 Geschichten, de he vörlesen deit. Dor is wat to‘n Smustern un Lachen dorbi, aver ok wat to‘n Nadinken un Drömen.

As ik höört heff, sitt he al wedder in‘t Studio un nimmt dor plattdüütsche Wiehnachtsgeschichten un Gedichten up.

Heinrich Evers, Kiek in de Sünn un nich in‘t Muuslock

Besinnliches un Vergnögtes op Platt - Hörbuch-CD mit Illustrationen von Elke Grotelüschen

Weitere Informationen: www.heinrich-evers.de

 

 

 

 

***

 

 

„der neue SASS“ in neuer, erweiterter Auflage

Plattdeutsches Wörterbuch wesentlich erweitert  – 

jetzt mit mehr als 10.000 Stichwörtern

Das moderne Wörterbuch „der neue SASS“  war schon bisher das bestbeurteilte und meistverkaufte plattdeutsche Wörterbuch mit seinem plattdeutsch-hochdeutschen und hochdeutsch-plattdeutschen Teil. Rechtzeitig zur 19. Plattdeutschen Buchmesse lag jetzt die wesentlich erweiterte 8. Auflage vor. Statt 450 hat sie jetzt 560 Seiten. Entsprechend stieg die Zahl der Wörter.

Darin sind über 700 Stichwörter, die mit den im Niederdeutschen fehlenden Vorsilben „ent-“, „er-“ und „zer-“ beginnen. Diese Wörter fehlten bisher meistens. Nach Ihnen wird häufiger gesucht, weil hier eine direkte Übersetzung nicht möglich ist, es treten andere plattdeutsche Wörter ein. Beispiel: „zersprengen“ 1. eines Gegenstandes (in Stücken sprengen), 2. einer Menschenmenge: utenannerdrieven, uteneendrieven, vuneendrieven.

Oft werden auch mehrere plattdeutsche Wörter für ein hochdeutsches Stichwort zur Auswahl angeboten. Bisher schon war das Wort „abschneiden“ nur mit afsnieden vertreten. Jetzt wurden dazugesetzt für „schlecht abschneiden“: affiedeln, affietschern, afgniedeln.

Neu angeboten für moderne Begriffe werden beispielsweise: für „Memorystick“ Spiekersticken, für „Smartphone“ Plietschfon, für „E-Mail“ Nettbreef und Nettpost, für „surfen“ (im Netz) nettbrusen und nettkieken, für „Provider“ Nettdeenstanbeder, für „Homepage“ Nettpoort und Nettsteed.

„der neue SASS“ ist ein unentbehrliches Wörterbuch für alle, die plattdeutsch lesen, schreiben, verstehen oder lernen wollen. Es ist übersichtlich und benutzerfreundlich in der Anwendung. Es informiert über die Regeln der weit verbreiteten SASS`schen Schreibregeln.

Der Wortbestand deckt das Gebiet des Nordniederdeutschen ab, das in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Nordniedersachsen und in Teilen Westniedersachsens gesprochen wird.

„der neue SASS“ und „der kleine SASS“ (die kleinere Ausgabe) werden in plattdeutschen Bücherkisten an Schulen verteilt. „der neue Sass“ wird auch in der Lehrerausbildung verwendet.

„der neue SASS“ – Plattdeutsches Wörterbuch

Herausgegeben von der Fehrs-Gilde e.V.

Neu bearbeitet von Heinrich Kahl … und Heinrich Thies,

fortgeführt und wesentlich erweitert von Heinrich Thies

Wachholtz Verlag (Edition Fehrs-Gilde)

8., erweiterte Auflage Kiel/Hamburg 2016

ISBN 978-3-529-03000-0

19,95 EUR.

* * *

 

Neuerscheinung:

 

55 plattdeutsche Kurzgeschichten
Gudrun Fischer-Santelmann: Keene Langewiel in Sicht

Wie schon der Titel des Buches ausdrückt: Langweilig wird es tatsächlich nicht bei Gudrun Fischer-Santelmann, die mit ihrer Familie im Aller-Leine-Tal lebt. Im Gegenteil: Der turbulente Alltag und das Landleben liefern der Autorin ständig neue Inspirationen für ihre phantasievollen und pointierten Geschichten „im Hier und Jetzt". Mit Witz und Ironie lässt sie die Leser an den Tücken ihres Alltags teilhaben, so dass diese sich häufig darin wiederfinden. Ihre gute Beobachtungsgabe ermöglicht es ihr, Alltagssituationen mit einem Augenzwinkern zu skizzieren und besondere Momente einzufangen.
Gudrun Fischer-Santelmann spricht von Kindheit an plattdeutsch, und auch in ihrer eigenen Familie geht es heute noch „zweisprachig" zu. Seit 2004 ist sie als freie Mitarbeiterin einer Tageszeitung tätig, für die sie hauptsächlich im Bereich Kultur unterwegs ist. Seit 2012 portraitiert die Autorin in ihrer wöchentlichen (hochdeutschen) Serie Mitmenschen mit interessanten Berufen und Berufungen. Ihre plattdeutschen Geschichten erscheinen seit 2010 monatlich im Veranstaltungsmagazin „findling" und haben in den vergangenen Jahren immer mehr Anhänger gefunden.
Das Buch „Keene Langewiel in Sicht" enthält 55 Kurzgeschichten und kann im Buchhandel unter der ISBN-Nummer 9783738606317 oder im Internet bestellt werden (144 Seiten/ 8,99 €). Es ist darüber hinaus auch als E-Book verfügbar. Weitere Informationen zum Buch sowie Lese- und Hörproben gibt es unter www.fischer-santelmann.de.

 

* * *

 

Hartmut Großmann, Düt un dat – un süs noch wat

Verlag epuli GmbH, Berlin – www.epuli.de, 2013
Das Buch ist für 12.- € (+ evtl. Versandkosten) allein beim Autor erhältlich unter der Telefonnummer 04174-3761 oder über E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
In naher Zukunft wird Hartmut Großmann auch bei Lesungen, gewürzt mit plattdeutschen Liedern, zu hören sein, u. a. in Stelle, Harmstorf und Lüllau.

„Ein spät berufener Autor" - so hat Hartmut Großmann sich selbst genannt, dermit 70 Jahren sein erstes Buch herausgegeben hat. Das heißt aber nicht, dasser sich nicht schon vorher aktiv um die plattdeutsche Sprache gekümmert hat. In der Grundschule Stelle leitet er seit mehreren Jahren plattdeutsche Arbeitsgemeinschaften, und im Shantychor „De Tampentrecker", der durch seine Auftritte im Fernsehen bekanntgeworden ist, hat er das Amt des Sprechers inne. Dass Platt gar nicht seine Muttersprache ist, merkt man seinen Texten nicht an. In Breslau (Schlesien) ist er geboren, aber als Kind kam er schon früh in den Landkreis Harburg, und so ist er doch in plattdeutscher Umgebung aufgewachsenund fühlt sich in dieser Sprache zuhause. Die vielen positiven Reaktionen auf seine kleinen Geschichten, die in der Lüneburger Landeszeitung abgedrucktwurden, und Preise, die er bei plattdeutschen Schreibwettbewerben bekam, haben ihn bewogen, 38 Texte zu einem Buch zusammenzufassen. Das ist eine bunte Mischung geworden. Autobiografisches ist dabei, eindrucksvolle Landschaftsbeschreibungen zeugen von seiner Liebe zur Natur, und auch Märchenhaftes, das seiner Fantasie entsprungen ist, fehlt nicht. Selten findet man einen Autor, der eine solche Bandbreite seines Schaffens vor den Lesern ausbreitet. Auch der zeitliche Rahmen ist weit gespannt. Jugenderinnerungen sind dabei, aber auch aktuelle Themen werden aufgegriffen und kommentiert. Am Ende des Buches werden typische plattdeutsche Ausdrücke übersetzt, und bei der Schreibung der Wörter hat Hartmut Großmann sich streng daran gehalten, was „der neue SASS", der DUDEN der Niederdeutschen, vorschlägt.

 

* * *

 

Plüschmoors – Gedichten un Geschichten
Tiet för Platt – Verlag, Hamburger Hochstraße 23, 20359 Hamburg, 2012
ISBN 9783981475715 11,90 €21

„Plüschmoors" - so heet en lütt Book mit Gedichten un Geschichten vun'n Verlag „Tiet för Platt". Düt is dat tweete Book, dat de ne'e Verlag vun Evelyn Röher utbröcht hett. Ölben Froons vertellt Geschichten un wiest uns mit Gedichten, wat jüm so dörch den Kopp gahn is. De Titel gifft uns Radels op, aver dat lütt Bild vun en Hummel wiest uns al de Richt: Plüschmoors – dat is en Hummel, de vun Bloom to Bloom flegen deit. Dat geiht aver nich blots üm de Leev, un dat Book is ok nich blots wat för Froonslüüd. "Ok Mannslüüd warrt nich dösiger dorvun", meent Marianne Ehlers, de dat Vörwoort schreben hett. Dat is würklich en bunten Struuß, den de Froons tohoopstellt hebbt, de meist al in Schrieverkrings, bi en Zeitung oder in't Internet wat schreben hebbt. Dat sünd to'n Deel Naams, de bi uns al bekannt sünd – so as Annetta Schulz ut Gastää, Petra Wede vun „DAT BLATT op Platt" un Marlou Lessing vun de Internetsiet „Plattpartu" -, aver vele kennt blots Experten oder Lüüd ut de Naverschop. Dorüm stellt se sik ok kort vör, un denn kriegt wi to weten, dat en poor vun jüm ok al bi „Vertell doch mal!", den Schrievwettbewarv vun'n NDR, en Geschicht schreben hebbt, de dat schafft hebbt, in dat lütt Book mit de 25 besten Bidrääg to kamen. Bi en poor Geschichten is mi meist de Luft wegbleven – so dramatisch geiht dat dor to, un bi de Gedichten sünd nich blots Riemels - nee, dat kann sik sehn un höörn laten! Dat is jo bi en Anthologie meisttiets so: Dor sünd Geschichten mang, de di as Leser nich so goot gefallt, un denn findst du wat, dat di düchtig anrührt un wo du noch lang över nadinken kannst. So is dat bi düt Book ganz bestimmt. Ik bün gespannt, wat Evelyn Röhe as nächstet rutbringt.

 

* * *

 

Singen Sie Hamburgisch? - Vom Tüdelband bis zum Veermaster
Die schönsten Hamburger Lieder und ihre Geschichtenvon Jochen Wiegandt
Verlag Edel Germany GmbH, Hamburg 2013, ISBN 978-3-8419-0195-8

Er ist ja kein Unbekannter bei uns im Landkreis – „Joochen" Wiegandt mit seiner Gitarre. Seit vielen Jahren sammelt er plattdeutsche Lieder, und er hat eine unverwechselbare Art, sie auch dem Publikum nahezubringen. Seine Liedsammelaktion „Singen Sie Hamburgisch?" - ein Aufruf, ihm Lieder, Anekdoten, Texte und Bilder zum Thema zu schicken - hatte eine überwältigende Resonanz, und so ist eine überaus interessante Dokumentation entstanden – ein Buch, das man nicht so leicht aus der Hand legt. Rund um Hamburg stellt der Autor Jochen Wiegandt sein Werk auch gern bei öffentlichen Auftritten vor.

 

* * *

 

Krömel un sien kakelbunten Goorn
von Ekhard Ninnemann und Valeska Scholz
Schünemann Verlag Bremen 2012ISBN 978-3-7961-1001-6

Letzt Letzt Johr al is en plattdüütsch Book rutkamen, dat Kinner Lust op dat Fröhjohr maakt - en Book mit de lütt Geschicht vun Krömel, en lütten Haas, un en Book, in dat Kinner düchtig Platz hebbt, sülvst wat dorto to malen – also en Book to'n Vörlesen, sülvst to lesen un sülvst mit Fantasie bunt to maken. Kakelbunt warrt de Goorn eerst, wenn de lütte Leser sülvst aktiv warrt. Eerst denn fangt allens to leven an. Ekhard Ninnemann ut Lümborg, den wi al kennt mit de Leevsgeschicht vun Kuno Muulwarp un Penelope, den Bottervagel, hett sik dat utdacht, dat de Kinner den Droom vun den lütten Haas, en bunten Goorn to kriegen, wohrmaken schüllt. Dor kann de ganze Familie bi helpen, aver ok in'n Kinnergoorn un in de eersten Grundschoolklassen is dat lütt Book to bruken, dat an'n 2. April up'n Markt kamen is. Valeska Scholz, en Grafikerin ut Bremen, hett al mit en swatten Stift un en poor Strichen den Anfang maakt, dat de Fantasie op Reisen gahn kann. Un so ganz blangenbi lehrt de Kinner denn ok Plattdüütsch. Ok dorbi warrt veel blots anstött, un de Vörleser un sien Tohörer künnt driest noch veel mehr dor över in't Snacken kamen. „En Maalgeschicht op Platt" - dat is pädagogisch ganz raffiniert maakt, dücht mi.

 

* * *

 

Besprechungen von Büchern finden wir in den Heften der Vereinigung Quickborn e. V., Am Langberg 51, 21033 Hamburg und der Fehrs-Gilde e. V. ,

Neumühlener Weg 22, 25548 Kellinghusen, aber auch auf der Website des Vereins För Platt e. V.: www.foer-platt.de.

 

* * * * *

 

Marquardt, Walter

Harburg – Stadt und Land

Sutton Verlag GmbH, Hochheimer Straße 59, 99094 Erfurt 2012, ISBN: 978-3-95400-056-2

14,95 €

Dree Böker mit Sagen, Märken un Vertellen ut 'n Landkreis Horborg hett Walter Marquardt in de letzten Johrn al rutbröcht, aver nu lehrt wi em ok as Fotografen kennen – mit dat Book „Harburg – Stadt und Land". Vele schöne Upnahmen wiest uns, wat för schöne Ecken dat in de Stadt Horborg gifft, de jo to Hamborg tohöört. Den gröttsten Deel vun dat Book nehmt aver de Biller ut de Dörper ümto in, de sik vun'n Stadtrand na Süden hen bet in de Lümbörger Heid utstreckt un en Deel vun Neddersassen sünd. Dor gifft dat wunnerschöne ole Karken,Windmöhlen un sogors en Slott to sehn, aver wi lehrt ok de Minschen kennen, de hier leevt, un de Natuur, de jüm ümfaten deit. Dat is fein antokieken.

 

Vele Minschen schüllt dat to weten kriegen, un dorüm sünd de Texten in dree Spraken affaat: in Hoochdüütsch, Plattdüütsch un Engelsch. Bi den plattdüütschen Text is mi upfallen, dat dor nich eenfach dat Hoochdüütsch Woort för Woort översett worrn is, nee, de Autor wiest uns, dat de plattdüütschen Sätz jüm ehr egen Wicht un Bedüden hebbt. Platt hett nich blots sien egen Wöör un Utdrück, ok de Satzmelodie is anners. Wi markt: dat hett en Mann schreben, de mit düsse Spraak upwossen is, de sik dor mit utkennt, un de ok Plattdüütsch dinken deit. Dorüm mag ik düsse plattdüütschen Texten besünners geern.

 

All de Lüüd, de düt Book in de Hand nehmt un sik dat up Platt dörchleest, föhlt sik glieks tohuus. Frömde, de sik för düsse Eck vun Düütschland intresseert, lehrt ok uns ole Spraak kennen un verstahn – se künnt jo jümmers glieks mit Hoochdüütsch oder Engelsch verglieken. Mi düücht, de Sutton Verlag hett en goot Wark daan, düt Book ünner de Lüüd to bringen.

 

Herbert Timm

 

* * * * *

 

Erdmann Mencke

"Dat loppt sik allns trecht"

Von Ermann Mencke ist auch ein neues Buch erschienen, Infos und weitere Termine unter:

www.erdmannsheide.wordpress.com

 

* * * * *

 

Sünd allens Minschen von Reimer Bull (-324-9) 10,60 €

Amüsante und nachdenkliche Geschichten in der Art und Weise, wie wir sie von Reimer Bull kennen.

 

Ik pack ut von Gerd Spiekermann (ISBN 978-3-87651-312-7) 15,00 €

Ein Hörbuch mit Mitschnitten von Gerd Spiekermanns legendären Auftritten – so richtig aus dem Leben gegriffen.

 

Schrievwark von Bolko Bullerdiek (Hrsg.) (ISBN 978-3-87651-284-0) 18,00 €

Plattdeutsche Literatur im Deutschunterricht Hamburger Schulen – ein Lese- und Hörbuch mit zwei CDs. Dieses Buch ist sowohl für den Schulunterricht als auch für die Erwachsenenbildung gut geeignet, weil es eine Fülle von Material der „klassischen" plattdeutschen Literatur enthält und damit einen umfassenden Überblick ermöglicht. Die Hörbeispiele sind gut ausgewählt und interessant für Anfänger und Fortgeschrittene.

 

CD Plattdüütsche Märkens von Renate Delfs (Hrsg.) (ISBN 978-3-87651-311-9) 15,00 €

Diese Anthologie enthält viele interessante Hörbeispiele. Auch der Isensee Verlag in Oldenburg bringt in jedem Jahr neue plattdeutsche Bücher heraus. Hier sollen kurz als Beispiel die Bücher der Autorin Grete Hoops aus Tarmstedt vorgestellt werden.

 

Allerlei un Allerhand (ISBN 3 89995 221 9) 8,50 €

Geschichten über echte Spaßvögel und Schlitzohren aus der „guten alten Zeit".

 

Bohnen, Beern und Speck oder: De Tippelbröder (ISBN 3 89995 134 4) 8,50 €

Anekdoten „to'n Högen" von gewonnenen Millionen, einer leckeren Mahlzeit für Tippelbrüder und Onkel Fietes Weihnachtsfest usw.

 

Dat löppt sik allns trech (ISBN 978 3 89995 358 9) 8,50 €

Wahre Begebenheiten von heute, gestern und vorgestern.

 

Dor frei ick mi all langen op (ISBN 3 89598 914 2) 8,50 €

Was alles so auf einer Bauernhochzeit passieren kann und andere Erlebnisse von früher und von heute.

 

Mit Dela un Didi dörch dat Johr (ISBN 978 3 89995 338 1) 14,80 €

Ein Buch zum Vorlesen für Kinder ab vier Jahren mit 22 farbigen Abbildungen.

Die Nachbarskinder wachsen mit kleinen und großen Tieren auf und erleben zu jeder Jahreszeit etwas Interessantes.

 

Twüschen Waterkant, Heide un Moor (ISBN 3 89598 810 3) 8,50 €

„Plattdüütsche Vertellen ton Lesen un Vörlesen" – bereits in der 4. Auflage. Erlebnisse aus der „guten alten Zeit", die meistens erfreulich enden und zum Schmunzeln einladen.

 

Von wiet un siet ut jede Tiet (ISBN 3 89995 036 4) 8,50 €

Ein Schildbürgerstreich, ein junger Pfiffikus, Streiche in der Schule und ein Ereignis auf der Tarmstedter Ausstellung – das und noch mehr gibt's auf Platt zu lesen.

 

Auch andere Verlage haben einiges zu bieten:

 

Dat sünd doch Juden von Heinrich Ohm, Plaggenhauer Verlag, ISBN 987-3937949-05-5

Ein spannender historischer Krimi – und ganz auf Platt.

 

Dat Verspreken von Bolko Bullerdiek, Plaggenhauer Verlag, ISBN 978-3-937949-09-3

Eine Erzählung in Hoch und Platt mit 2 CDs, erleichtert den Zugang zum Plattdeutschen.

 

Ebbe un Hehn von Birgit Lemmermann, Schintz Druck (ISBN 978 398 11290 1 4)

„En plattdüütsch Book för junge Lüüd" von der mit ihrem Kinderbuch „Emil" bekannt gewordenen Autorin Birgit Lemmermann. Es geht um das Erwachsenwerden - um Ebbe und Flut, um Hühner an Bord, um peinliche Eltern und ein rothaariges Mädchen. Birgit Lemmermann wurde dafür mit dem Lüttjepütt-Preis 2007 der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ausgezeichnet.Auf der Plattdeutschen Buchmesse in Hamburg wurde dies Buch außerdem zum „Plattdüütsch Book 2007" gewählt.

 

Bi Nacht – 25 plattdeutsche Geschichten vom 19. Erzählwettbewerb „Vertell doch mal", hrsg. v. NDR in Zusammenarbeit mit den Sparkassen, Wachholtz Verlag Neumünster,

ISBN 978-3-529-04861-6.

 

CD Grimms Märchen op Platt – As de ool Wulf von Rotkäppchen vertell...

Bolko Bullerdiek liest nicht nur die bekannten Märchen auf Platt vor, er erzählt uns auch interessante neue Versionen dazu. Hörbuch Verlagsgesellschaft Dr. Dahms, Hamburg, Reinbeker Weg 40. ISBN 978-3-940229-04-5.

 

Kreiskalender 2008 – 75 Jahre Landkreis Harburg, hrsg. vom Landkreis Harburg,

Red. Giesela Wiese und Prof. Dr. Rolf Wiese, Lühmann Druck. Diese Jubiläumsausgabe enthält mehrere Aufsätze zum Thema „Plattdeutsches".

 

Kreiskarte mit plattdeutschen Ortsnamen und Anm. z. Schreibung und Aussprache,

erarbeitet von Otto Schneider und Herbert Timm, hrsg. v. d. Volksbank Nordheide.

Die Kreiskarte ist noch in wenigen Exemplaren bei der Volksbank Nordheide und beim Plattdeutschbeauftragten, Herbert Timm, für 5 € erhältlich.

 

Achter de Wicheln von Johann Hinrich Fehrs, Gedichte, 2006, 64 S., farbige Fotos. Plattdeutsche Lyrik aus Anlass des 90. Todestages von Johann Hinrich Fehrs, stimmungsvolle Fotografien, begleitet den Leser durch die verschiedenen Jahres- und Lebenszeiten.

 

Backen mit Irene von Irene Sander, Projekte-Verlag, Halle, ISBN 3-86634-047-8. Irene Sander hat 400 Rezepte für leichtes und schnelles Backen mit 150 plattdeutschen Sprüchen und Lebensweisheiten garniert.

 

Brummer Hinnerk un Spinn Hillegund von Heidrun Schlieker,

Boyens Buchverlag, ISBN 987-3-8042-1212-1

Ein plattdeutsches Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren mit liebevollen Zeichnungen und witzigen Versen.

 

Dat Blatt op Platt. Plattdeutsche Zeitschrift. 2x jährlich, je Heft 6,30 €

Plattdeutsche Zeitschrift mit zahlreichen Fotos, mit Beiträgen über Reisen, Sprache, Kultur. Eine Fundgrube - sehr empfehlenswert.

 

Dat Land so free un wiet von Reinhard Goltz und Ulf-Thomas Lesle. Von Lüttenheid bis Apfelbaumchaussee. 150 Jahre niederdeutsche Literatur, 2006, 303 Seiten, 12 €. Eine Lesereise durch die niederdeutsche Literatur mit Beiträgen von Klaus Groth, Fritz Reuter, John Brinckman, Johann D. Bellmann, Norbert Johannimloh u. a..

 

Dat Leed vun de Herr Pastor sien Koh von Peter Eggers, Heide 1982, 58 Seiten

Viel noch unbekannte Verse sind dabei.

 

Dat Licht von Heinrich Ohm, Plaggenhauer Verlag, ISBN 987-3937949-05-5

Ein spannender historischer Krimi – und ganz auf Platt.

 

De dode Hahn von Irene Sander, Plattdüütsche Geschichten to'n Schmunzeln. 2007, 144 Seiten, zahlr. Illustrationen, 9,90 €

Irenes beste Geschichten „up Platt" mit viel Sinn für Witz und Humor. Direkt aus dem Leben gegriffen – zum Schmunzeln und zum Vortragen.

 

Dor bün ick to Hus von Jochen Wiegandt, zwei Bände mit Audio-CD,

Grosser & Stein Verlag, ISBN 987-3-86735-029-7

Ein Liederbuch mit Lexikon, und dazu eine CD mit plattdeutschen Liedern.

 

Hör mal'n beten to – Dat Book, zusammengestellt von Christoph Ahlers,

Quickborn-Verlag Hamburg, ISBN 3-87651-320-0

Ein Querschnitt über fünf Jahrzehnte der erfolgreichen Sendereihe im NDR 1-Radioprogramm mit Geschichten von 25 Autorinnen und Autoren.

 

Ick will di de Wohrheit seggen von Gerd Spiekermann, Quickborn-Verlag Hamburg, ISBN 978-3-89882-075-2

Geschichten mit einer Mischung aus Humor und Nachdenklichkeit: „Hör mal'n beten to".

 

Kattenschiet von Gerd Spiekermann, Quickborn-Verlag Hamburg, ISBN 3-87651-213-1

Geschichten, in denen Banalitäten oft eine unerwartete Bedeutung erlangen.

 

Kinnertieden – Kindheit in Holstein von Heinrich Kahl und Gerhard Schlüter, Wachholtz Verlag Neumünster, Edition Fehrs-Gilde, ISBN 3-529-04735-X

Ein beeindruckendes Zeitzeugnis über die Kindheit in den 20er und 30er Jahren.

 

Kleines Hamburgisches Wörterbuch von Beate Hennig und Jürgen Meier,

Wachholtz Verlag Neumünster, ISBN 978 3 529 04650 6

Eine Auswahl aus dem plattdeutschen Wortschatz der Hamburger mit 6.500 Stichwörtern.

 

Mariken-Memo von Marita Bojara. Gedächtnisspiel op Platt. 2 x 48 Kärtchen,

9 € .Mit diesem traditionellen Legespiel für Kinder und Erwachsene trainiert man sein Gedächtnis und lernt gleichzeitig 48 plattdeutsche Begriffe aus dem Alltag.

 

Moin Moin – Plattdeutsche Wort-Geschichten von Reinhard Goltz, Quickborn-Verlag Hamburg, ISBN 3-87651-299-9

Von „appeldwatsch" bis „vundaag" werden von dem „Finkwarder Jung" Dr. Reinhardt Goltz plattdeutsche Wörter mit einer kleinen Wort-Geschichte unterhaltsam erklärt.

 

Moin Moin 2 – Weitere plattdeutsche Wort-Geschichten von Reinhard Goltz. Aufgrund des großen Erfolgs des ersten Bandes weitere 50 plattdeutsche Wörter von „Putzbüddel" bis „Quiddje", deren Ursprung unterhaltsam erklärt wird.

 

Nix för Frömde von Jürgen Kropp, Achilla Presse Hamburg-Bremen-Friesland, ISBN 3-928398-39-3

Ein Buch über Venedig – auf Plattdeutsch, aber auch mit hochdeutscher und italienischer Übersetzung – etwas Besonderes zu einem sagenhaft günstigen Preis.

 

Op'n Trödelmarkt von Udo Bielenberg, 80 Seiten, 6,80 €. Udo Bielenberg erzählt humorvolle Geschichten vom Trödelmarkt.

 

Plattdeutsch für Zugereiste von Reinhard Goltz und Peter Nissen, Boyens Buchverlag, ISBN 3-8042-0481-3

Aus einem Sprachkurs der WELLE NORD wurde dieses Buch, das 2004 neu aufgelegt wurde. Es erklärt auf Hochdeutsch von „Aap" bis „wohren" plattdeutsche Wörter.

 

Plattdüütsch Book för Kinner von Liselotte Greife, Mohland-Verlag Goldebek, ISBN 3-932184-35-1

 

Plattdüütsch Kinnerbook von Liselotte Greife, Mohland-Verlag Goldebek, ISBN 3-932184-57-2

Zwei plattdeutsche Bücher für Kinder mit Geschichten, Gedichten und Spielen.

 

Swatte Schooster von Heinrich Kahl, Wachholtz Verlag Neumünster, Edition Fehrs-Gilde, ISBN 3-529-04731-7

Plattdeutsche Kurzgeschichten des Autors mit hochdeutscher Übersetzung.

 

Unner de Buukreem zusammengestellt von Carl-Heinz Dirks, Diesel-Verlag Emden, ISBN 3-934835-06-6

Sex – Erotik – Liebe, das gibt es jetzt auch auf Platt. 36 Autoren haben dazu Geschichten beigetragen.

 

Uns Herrgott sien Daglöhner un anner Vertellen von Johann D. Bellmann,

hrsg. vom Heimatverein Buxtehude Haus Fischerstraße 3 e. V., ISBN 3-981061-2-4

Die frühen Erzählungen des am 25. Juni 2006 verstorbenen bekannten Autors.

 

Vertellen mit Geföhl – to'n Besinnen un Högen von Ralf Spreckels, Verlag Michael Jung, ISBN 978-3-89882-075-2

Nachdenkliches und Lustiges – gut gemischt und „bunt as dat Leven".

 

Wenn de Haifisch Minschen weern von Karl-Heinz Groth, Wachholtz Verlag Neumünster, ISBN 3-529-04736-8

Bertolt Brechts Geschichten vom Herrn Keuner ins Plattdeutsche übersetzt.

Auf gegenüberliegenden Seiten kann man beide Texte vergleichen.

 

Die Buchhandlungen im Kreisgebiet haben meistens eine besondere Abteilung, wo Sie Bücher aus der Region und Plattdeutsches finden. Wenn ein Buch nicht vorrätig ist, wird es bestellt.

Wenn Sie ein Buch nicht im Bücherladen bekommen können, melden Sie sich bei:

Birgit Frese ehr Plattschapp, Carl-von Ossietzky-Straße 26, 21335 Lüneburg

Tel. 04131 69 90 39, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Margret Hamann – Versandbuchhandlung, Wagnerkoppel 15h, 22159 Hamburg

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Böker för Kinner:

 

Janosch De Bremer Stadtmuskanten übersetzt von Gesine Reichstein

Edition Temmen

ISBN 3-86108-563-1

Lemmermann, Birgit Ut de Kinnertiet vun Emil

Bilderbuch für Kleinkinder, Verlag Wilhelm Schintz Druck, Bremen ISBN 3-980 1388-4-4

 

Lemmermann, Birgit Ut'n Leven vun Emil

Bilderbuch für Kleinkinder, Verlag Wilhelm Schintz Druck, Bremen ISBN 3-980 1388-5-2

 

Meyer, Klaus

Pußti, mien Pußti

Billerbauk

Hinstorff Verlag Rostock ISBN 3-356-00420-4

 

Pußti bi de Aapen

Billerbauk

Hinstorff Verlag Rostock ISBN 3-356-00691-6

 

Amery, Heather u.

Mien eersten dusend Wöör Plattdüütsch

 

Cartwright, Stephen

Verlag Nordfriisk Institut ISBN 3-88007-266-3

 

Mandel, Armin

De Struwwelpeter op Platt, Hinstorff Verlag Rostock ISBN 3-356-00358-5